MJCII 5.Spieltag HSG Teltow-Ruhlsdorf – HV Luckenwalde 09 30:24

Am 17.11. hatte die HSG den HV Luckenwalde 09 zu Gast in der Zillehalle.

Bereits in der Aufwärmphase konnte man auf den Zuschauerrängen Äußerungen wie „Da sollte doch was möglich sein!“ und „erster Saisonsieg“ hören. Und unsere Jungs waren tatsächlich ab der ersten Minute voll da. Sie wirkten ausgeschlafen und fit und gaben nach dem 1:0 die Führung auch nicht mehr ab. Im Angriff wurde die Abwehr der Gegner durch den Rückraum dermaßen unter Druck gesetzt, dass sich zwangsläufig auch etliche Lücken für die Außen ergaben. Lediglich die rechte Seite hätte noch etwas druckvoller agieren können. In der Abwehr stimmten Einstellung und Abstimmung. Einen Spielaufbau konnte man bei den Luckenwaldern lange Zeit gar nicht erkennen. Dazu war unsere Abwehr einfach viel zu aggressiv. Immer wieder wurden Pässe von uns abgefangen, teilweise in sehr sehenswerte Tempogegenstöße und damit letztendlich auch in Tore umgesetzt. Obwohl die Gegner irgendwann auch aufwachten und sich besser auf uns einstellten, konnte die HSG kurz vor der Pause sogar mit neun Toren in Führung gehen. Zur Halbzeit stand es dann immerhin noch 18:10.

 Waren sich unsere Jungs zu siegessicher? Hatten sie sich in der ersten Halbzeit verausgabt? Hatten die Luckenwalder sich noch besser auf uns eingestellt? Ich denke, dass von Allem ein bisschen dazu beitrug, dass unser Vorsprung bis etwa zu Mitte der zweiten Halbzeit auf vier Tore schmolz.Auch wenn die Abwehr weiterhin gut aggierte, fehlte irgendwie die Kompaktheit und Konsequenz aus der ersten Hälfte. So konnten die Gegner teilweise zu leicht Tore erzielen. Ballgewinne durch abgefangene Pässe gab es gar nicht mehr, so dass auch die Tempogegenstöße fehlten.Im Angriff schienen unseren Jungs die Ideen ausgegangen zu sein. Es wurde zwar nach wie vor Druck auf die Deckung ausgeübt, allerdings wirkte es jetzt so, als versuchten sie mit der Brechstange durch die Abwehr zu kommen. Allerdings wurden dadurch auch einige 7-Meter herausgearbeitet. Pässe auf die freien Mitspieler wurden kaum noch versucht und wenn, dann kamen sie oft nicht an. Trotzdem gaben sich die Jungs nie auf, kämpften und machten immer noch genug Tore, um die Führung nicht zu gefährden. Irgendwann wachten sie dann aber glücklicherweise wieder auf, konnten in der Abwehr an die Leistung der ersten Halbzeit anknüpfen und es dem Gegner ordentlich schwer machen, Tore zu erzielen. Auch im Angriff klappte es jetzt wie gehabt, so dass der eine oder andere auch wieder frei zum Torwurf kam und die Führung zwischenzeitlich erneut auf 8 Tore ausgebaut werden konnte. Letztendlich konnten unsere Jungs das Spiel mit 30:24 für sich entscheiden.

 Fazit:

Ein tolles Spiel unserer Jungs.

Von Anfang an gekämpft und nie aufgegeben. Sowohl im Angriff, als auch in der Verteidigung super gespielt, auch wenn es zu Beginn der zweiten Halbzeit nicht so gut lief. Aber aus diesem kleinen Tief haben sich die Jungs auch selbst wieder herausgekämpft, was ganz deutlich auch für die Reife der Mannschaft spricht. Die zwei Punkte gehen ganz eindeutig verdient an die HSG.

 Jungs, wir sind stolz auf Euch!

Es spielten:

Dominik, Hoffi, Jonas, Julian, Leon, Mathis, Maurice, Max, Patrick, Sandro, Toralf und Timmy

[singlepic id=332 w=320 h=240 float=]

[singlepic id=331 w=320 h=240 float=]

[singlepic id=330 w=320 h=240 float=]

[singlepic id=329 w=320 h=240 float=]

[singlepic id=328 w=320 h=240 float=]

[singlepic id=327 w=320 h=240 float=]

[singlepic id=326 w=320 h=240 float=]

[singlepic id=325 w=320 h=240 float=]

[singlepic id=324 w=320 h=240 float=]

[singlepic id=323 w=320 h=240 float=]

[singlepic id=322 w=320 h=240 float=]

[singlepic id=321 w=320 h=240 float=]

[singlepic id=320 w=320 h=240 float=]