1. Männer hält Jungspieler

Wer unsere 1. Männer in den letzten Jahren verfolgt hat, hat sicher bemerkt, dass eine deutliche Verjüngung des Teams um Gregor Höfert stattgefunden hat. Immer mehr Spieler aus der eigenen Jugend schafften den Sprung in unser Brandenburgliga-Team. Alle von ihnen lernten das Handballspielen bei uns in der HSG unter Robert Kaiser kennen und durchliefen alle Jugenden bis hin zum Männerbereich in Teltow. Nun sind die Anfang zwanzig Jährigen seit zwei Jahren fest im Kader unserer ersten Männer und übernahmen immer mehr Verantwortung. Alle trugen zum Erfolg – der Meisterschaft in der Brandenburgliga – unserer Männer in Saison 2019/20 bei. Wir haben die Jungs über die aktuelle Situation und ihren weiteren Werdegang befragt.

Die Antworten der Jungs könnt ihr in den nächsten Tagen lesen.

Heute beginnen wir mit dem „ältesten“ unserer Jungspieler – Maxim Koch.

Maxim wurde am 20.01.1997 geboren und spielt seit 2008 bei der HSG RSV Teltow/Ruhlsdorf. Mit seinen 1,80 m wirbelt er auf der Rückraummitte die gegnerischen Teams auf. In vorherigen Spielzeiten konnte er im Erwachsenenbereich häufig in der 2. Männer beobachtet werden, bis er in der letzten Saison den Sprung in die 1. Männer schaffte. Nun wächst er dort an seinen Aufgaben und bekam mit der Zeit immer mehr Spielanteile.

Das Handballspielen hast du in der HSG unter Robert Kaiser gelernt und bist alle Jugenden bis hin zum Männerbereich bei uns durchlaufen. Nun steht ihr vorm Aufstieg in die 4. Liga. Wie fühlt sich das an?

Maxim: „Es fühlt sich gut an, wenn die harte Arbeit der Vorbereitung belohnt wird, aber ich hätte gern noch die Saison zu Ende gespielt.

Wir sind froh dich eine weitere Spielzeit für Teltow auf der Platte zu sehen! Was hat dich dazu bewegt weiterhin für die HSG RSV Teltow /Ruhlsdorf zu spielen?

Maxim: „Ich fühle mich im Team sehr wohl und habe tolle Mitspieler/Mentoren von denen ich noch viel lernen kann.

Ab September geht es in der Oberliga Ostsee Spree gegen Teams aus Brandenburg, Berlin und Mecklenburg Vorpommern. Was ist deine Devise für die Saison 2020/21?

Maxim: „Spaß haben und Erfahrung sammeln.

Vielen Dank Maxim.

Morgen geht es mit dem zweiten ’97er in unserer 1. Männer weiter – Brian Merkel.