Trauerspiel in der 1. Halbzeit

Am Samstag dem 15.02.2020 traf unsere 1.Frauen in der Zille-Hölle auf die Frauen aus Doberlug-Kirchhain.
Schon in der Hinrunde hatte die HSG einen holperigen Start ins Spiel und musste sich nach anfänglichen Schwierigkeiten wieder zurück ins Spiel kämpfen, gewann nach einem 6-Tore-Rückstand noch mit 29:24.
Auch in diesem Spiel warfen unsere Frauen anfangs nicht das in die Waagschale, was ihnen in den Spielen zuvor den Sieg ermöglichte. Nach einem Punktestand von 1:6 für die Damen aus Doberlug-Kirchhain war es Trainer Sven Haak nicht mehr möglich, sich dieses Trauerspiel weiter mit anzusehen und er nahm das TimeOut. Nach weiteren 10min, kamen unsere Frauen allmählich mit der sehr groben Spielweise der Gegner klar und fingen wieder an ihr eigenes Spiel zu spielen, wodurch sie sich bis zur Halbzeit auf 9:13 an Doki heran kämpften.
Nach einer Mutmachung des Trainers zeigte die HSG wieder die gewohnte Leistung, konnte sich am Ende trotz einer spannenden Aufholjagd jedoch nicht mehr den Sieg erkämpfen und mussten sich mit nur einem Punkt zufrieden geben.
Die Frauen spielten mit einem 25:25 ein unerfreuliches Unendschieden und müssen sich somit erst recht am Samstag dem 22.02.2020 um 16:00 Uhr in Ahrensdorf gegen den Zweitplazierten behaupten und zeigen was sie können, um die Tabellenspitze zu verteidigen.
Seid beim Derby dabei und unterstützt unser Team!

« 1 von 5 »