HSG Männer mit knapper Niederlage gegen Cottbus

Die Männer der HSG verloren am vergangenen Samstag trotz großer Personalprobleme in  einem umkämpften Spiel mit 23-26 Toren gegen die favorisierten Gäste vom LHC Cottbus, die  nach eigenen Ambiotionen den Aufstieg in die 3. Liga anpeilen möchten.

In den ersten 20  Minuten war es ein offener Schlagabtausch beider Teams (12-13 für die Gäste). Durch eine  kleine Schwächephase der HSG Männer konnten die Gäste in den darauffolgenden Minuten mit einem 0-4 Lauf auf 12-17 davonziehen, jedoch rappelten sich die Gastgeber auf und konnten durch gelungene Aktionen im Angriff auf 14-17 zur Pause verkürzen. Auch die zweite Halbzeit verlief sehr ausgeglichen, beim 19-21 kamen die HSG Männer nochmal dicht ran, jedoch konnte man durch vergebene Torchancen und 2-3 Ballverlusten nicht mehr die Wende schaffen und musste sich nach 60 Minuten mit 23-26 geschlagen geben. Jedoch zeigte der dünne Kader eine  gute Leistung, auf die man in den 2 verbleibenen Spielen aufbauen möchte.

Am Samstag sind  die HSG Männer zu Gast beim Tabellenersten, dem HSV Insel Usedom. Das Spiel wird um 18:00  Uhr angepfiffen. 21 Stunden später trifft man auf den Bad Doberaner SV. Anpfiff vor Ort um
15:00 Uhr. 

Aufstellung: Kionke (TW), Petsch (TW), Bache (TW), Knyrim (3), Dieter, Henning, Merkel (1),
Scherfenberg, Koch (2), Ince (4), Rips, Rühlmann (7, 4/4), Schmidt (2), Fest (4)