1. Frauen stehen sich gegen Doberlug-Kirchhain selbst im Weg

Am vergangenen Samstag, dem 15.10.2022, machten sich unsere Frauen auf die weite Reise nach Doberlug-Kirchhain. An dieser Stelle direkt ein großes Dankeschön an unsere Fahrer.  Trotz dem eher ungewohnten späten Anpfiff um 18:30 und der eineinhalbstündigen Fahrt  waren die Damen hoch motiviert die Punkte aus einer vollen Halle mit nach Hause zu  nehmen.


Das Spiel begann und die Frauen des VfB Doberlug-Kirchhain konnten in der 2. Minute das erste Tor der Partie erzielen. Doch unsere Damen zogen direkt nach und es bahnte sich ein umkämpftes Spiel an. Durch zunächst gute Abwehraktionen und einer optimalen Torhüterleistung von Lea Reineke konnten unsere 1. Frauen viele Bälle für sich gewinnen. Jedoch fehlte die Konzentration im Aufbau sowie die Konsequenz im Abschluss, wodurch über die Stationen 5:4 (14. Minute) und 8:8 (22. Minute) ein 3-Tore-Rückstand für die HSG zur Halbzeit (13:10) auf der Anzeigetafel stand.
Phasenweise fehlte es unserer Damen zudem an der Aggressivität in der Abwehr, welche in der 2. Halbzeit wieder aufflammen musste, um das Spiel zu drehen. Zusätzlich mussten die eigenen technischen Fehler minimiert, Torchancen genutzt und der Wille das Spiel gewinnen zu wollen wieder geweckt werden.
Die 2. Halbzeit startete und Josefine Rothe konnte den Rückstand in der 1. Minute der neuen Hälfte auf ein 12:10 verkürzen. Jedoch schafften es unsere Damen in den folgenden 29. Minuten nicht den Abstand weiter zu verringern. Trotz einigen schönen Aktionen und herausgeholten 7-Metern im Angriff, sowie einer zeitweise guten Abwehr, standen unseren Damen sich mit ihren eigenen Fehlern selbst im Weg, um dieses Spiel gewinnen zu können. Die 1. Frauen des VfB nutzen ihre Chancen und konnten die Führung in der 54. Minute bis auf 5 Tore ausbauen (24:19). Die letzten Minuten des Spiels waren dann nur noch Ergebniskosmetik. Somit machte sich unsere 1. Frauen mit einer 26:22 Niederlage auf den Heimweg.

In der kommenden Woche muss somit an den vielen Fehlern gearbeitet und aus der Partie gelernt werden, um im nächsten Heimspiel am 22.10.2022 gegen die TSG Lübbenau 63 wieder Punkte einfahren zu können. Unsere 1. Frauen freut sich hier über jegliche Unterstützung in der Halle.