Kampf und Teamgeist, das sind unsere Stärken

Ein lang ersehntes Rückspiel gegen die Mannschaft des HV GW Werder e.V. wurde am 27.04.2022 in der Zillehalle endlich ausgetragen. Unsere 1. Frauenmannschaft hatte ein klares Ziel vor ihren Augen und trotz der Osterpause wurde fleißig trainiert und sich auf dieses Spiel intensiv vorbereitet.

Beiden Mannschaften merkte man die Anspannung und die Konzentration während der intensiven Aufwärmphase an. In der Zillehalle war die Spannung aber gleichzeitig auch viel Vor- und Spielfreude beider Gegner zu spüren. Die Mannschaften erwärmten sich intensiv, sodass das Spiel pünktlich um 20 Uhr angepfiffen werden konnte.

Das Ziel unserer Mannschaft: Von Minute 0 zeigen, was wir können und das wir in diesem Spiel einen klaren Plan verfolgten. Diese Einstellung wurde sofort auf dem Spielfeld umgesetzt und unsere Damen starteten mit dem ersten Treffer direkt ins Spiel. Von Beginn an bestraften beide Mannschaften jeden Fehler des Gegners und nutzten es zu ihrem Vorteil aus. Das Tempo im Spiel wurde von beiden Mannschaften sehr hoch gehalten. Die Abwehr unserer Damen verteidigte die Angriffe der Mannschaft aus Werder sehr gut, sodass es unseren Gegnerinnen schwer gemacht wurde, zu einem erfolgreichen
Torabschluss zu kommen. Im Angriff nutzte unsere Mannschaft ihre Torchancen aus und erzielte so mehrere Torerfolge. Beide Mannschaften spielten die komplette erste Halbzeit auf Augenhöhe gegeneinander. Bis zur 22’ herrschte Gleichstand zwischen den beiden Gegnern. In der Abwehr sowie im Angriff wurde bitterlich gekämpft, um den Ball für sich zu erobern. Fünf Minuten vor der Halbzeitpause erhielt unsere Mannschaft zwei Zeitstrafen und musste mit einer doppelten Unterzahl die letzten, harten Minuten der ersten Halbzeit bestreiten. In dieser Zeit konnten die Frauen aus Werder ihre Chance nutzen, dass erste Mal in diesem Spiel die Führung zu übernehmen, sodass beide Mannschaften mit einem Halbzeitstand von 14:13 für die Gegner in die Pause gingen.

Im Laufe der ersten Halbzeit füllte sich die Zillehalle an diesem Donnerstagabend immer mehr, sodass unsere Frauen von einer motivierenden Unterstützung der Fans durch die erste Halbzeit getragen wurden. In der Pause wurden noch einmal alle Kräfte gesammelt und sich auf die eigenen Stärken besonnen. Beiden Mannschaften war klar, dass ihnen 30 harte, kämpferische Minuten noch bevorstanden. Der Halbzeitstand bewies, dass beide der Mannschaften als Sieger aus diesem Spiel herausgehen konnten.

Die zweite Halbzeit startete schnell und konzentriert. Die Frauen aus Werder konnten ihren kleinen Vorsprung in den ersten zehn Minuten auf zwei Tore ausbauen. Unsere Damen knüpften an ihre Angriffs- und Abwehrarbeit der ersten Halbzeit an, mussten aber auch in den ersten Minuten der zweiten Halbzeit zwei Zeitstrafen abfedern. Die Aggressivität und der Wille beider Mannschaften, dieses Spiel zu gewinnen, zeigte sich unter anderem darin, dass ab diesem Zeitpunkt beide Mannschaften viele Zeitstrafen einstecken mussten. Auf beiden Seiten wurde erbittert gekämpft. Jedoch konnte die Mannschaft aus Werder ihren Vorsprung weiter ausbauen, sodass diese dann mit 6 Toren in Führung gingen. Die Angriffsleistung unserer Mannschaft konnte in diesen entscheidenden Minuten nicht an die Zielstrebigkeit der Frauen aus Werder anknüpfen. Unsere 1. Frauenmannschaft kämpfte sich erst in den letzten Minuten des Spiels wieder heran. In diesen Minuten bewiesen wir größten Kampfgeist und die Stärke trotz Rückstand, nicht den Kopf hängen zu lassen. Die Halle bebte, da die Zuschauer sowie unsere Mitspielerinnen auf der Bank tatkräftig anfeuerten und jede Ballerrungenschaft oder jeden Torerfolg feierten. Diese Stimmung beflügelte unsere Mannschaft noch einmal, in den letzten fünf Minuten des Spiels, alles zu geben. Jedoch konnten wir den Rückstand nicht mehr aufholen und mussten uns dementsprechend mit einem Endstand von 22:29 gegen den HV GW Werder e.V.geschlagen geben.

Wir danken allen Fans und unseren 1. Herren vom Fußball, die uns tatkräftig unterstützt
haben. Das nächste Spiel unserer Damen findet am 07.05.2022 bei der TSG Wismar statt.

Bild: Nico Buschke vom Heimspiel gegen den MTV 1860 Altlandsberg