Licht und Schatten im ersten Saisonspiel der 1. Frauen

Am vergangenen Samstag startete unsere 1. Frauen mit einem Heimspiel gegen das Juniorteam des Rostocker HC in die neue Saison. Wir starteten nervös in die Partie und lagen nach 10 Minuten bereits mit 4:11 zurück. Daraufhin nahm Trainer George Abu-Bonsrah eine Auszeit. Diese zeigte Wirkung und wir kamen besser ins Spiel. In der Abwehr wurde besser zugefasst und auch im Angriff fanden wir Lösungen, sodass wir den Vorsprung der Rostockerinnen langsam verkleinern konnten. Beim Spielstand von 19:21 ging es in die Halbzeitpause.

Die zweite Halbzeit startete auf Augenhöhe. Wir erzielten ein Tor, um den Abstand auf ein Tor zu verkürzen. Im Anschluss erzielte Rostock ein Tor, um den Abstand wieder auf zwei Tore zu erhöhen. Dies wiederholte sich, bis wir in der 40. Minute eine Überzahl Phase nutzen konnten um den Ausgleich zum 26:26 zu erzielen. Doch nach dem Ausgleich verloren wir unseren Faden. Zu überhastete Angriffs Aktionen führten zu leichten Ballgewinnen, welche die schnellen Rostockerinnen sofort mit erste oder zweite Welle Toren bestraften. Und so zogen sie Tor für Tor davon. Beim Spielstand von 27:34 nahm George nach 48 Minuten die zweite Auszeit. Infolgedessen gelang es uns wieder mehr Ruhe in unser Angriffsspiel zu bekommen, sodass die Rostockerinnen nicht noch weiter davonziehen konnten. Nach 60 Minuten mussten wir uns dann nach einem sehr schnellen Spiel mit 33:40 geschlagen geben.

Dennoch hat uns das Spiel gezeigt, dass wir in der Lage sind in der Ostsee-Spree-Liga mitzuhalten. werden die neuen Erfahrungen mit in die nächste Trainingswoche nehmen und hart arbeiten, um uns optimal auf das zweite Spiel der Saison in Werder vorzubereiten. Tickets hierfür sind ab Sonntag, 05.09.2021 ab 18 Uhr auf der folgenden Website erhältlich: https://www.handball-werder.de/tickets-4-liga/

 

Fotos: Nico Buschke