Die Hinrunde der männlichen Jugend C – mit Bildern

07.09.2019 Lausitzer HC Cottbus vs. HSG RSV Teltow Ruhlsdorf 31:23

Mit Spannung wurde der Saisonstart erwartet. Wie würden sich unsere neue C1 in der Oberliga schlagen können?

Zum ersten Auswärtsspiel ging es dann zur Sportschule nach Cottbus.

Respekteinflößend waren der Rückraumrechts, Rückraumlinks und Kreisläufer der Cottbusser, die durch Ihre Körpergröße extrem auffielen.

Die ersten Minuten konnten wir ausgeglichen gestalten. Doch nach dem 3:3 folgten leider einige technische Fehler und Fehlwürfe, die die Sportschüler gnadenlos ausnutzten und Tor um Tor davonzogen. Zur Halbzeit stand es 18:11 für Cottbus.

In der 2.Halbzeit gestaltete sich das Spiel zu Beginn ausgeglichener. Der Cottbusser Trainer fing an, seine Mannschaft durchzuwechseln und es kam ein Bruch ins Spiel der Sportschüler. Dies nutzten diesmal wir gnadenlos aus und kamen noch einmal bis auf 2 Tore (22:20 38. Spielminute) heran. Dann kam die Auszeit der Heimmannschaft und die erste Aufstellung betrat wieder das Feld. Kräftemäßig war die Aufholjagt dann wohl etwas zu viel, es kam wieder zu technischen Fehlern und Fehlwürfen. Das Spiel ging letztendlich verdient mit 31:23 verloren. Vielleicht 3-4 Tore zu hoch, aber das Runde muss nun mal ins Eckige. Allerdings können wir mit erhobenem Kopf auf das Spiel zurückschauen, der Einsatz stimmte und man konnte in einigen Phasen sehr, sehr gut mithalten

Es spielten: Willi F. (TW), Moritz (6), Thor (2), Hendrik (7), Lasse (1), Philip (1), Willi K., Jannes, Lennox, Leon

 

14.09.2019 HSG RSV Teltow Ruhlsdorf vs. HSV Wildau 17:31

Auch das zweite Spiel der Saison, sollte kein leichtes werden. Dass das Wildauer Team, welches bereits eine ganze Saison in der Oberliga gespielt hatten, nicht zu unterschätzen ist, war allen klar.

Dennoch konnten wir an diesem Tag nicht ansatzweise unser Potential ausschöpfen. Viele Technische Fehler und nicht genutzte Torchancen führten dazu, dass Wildau bereits zur Halbzeit mit 9 Toren führte (7:16).

Auch in der zweiten Halbzeit konnten wir unsere schwache Leistung in Angriff und Abwehr nicht deutlich steigern, sodass wir uns am Ende verdient geschlagen geben mussten.

Nun gilt es in den nächsten Spielen, die technischen Fehler zu verringern und die Torausbeute zu verbessern, um endlich die ersten Punkte in der Oberliga erkämpfen zu können.

Es spielten: Willi F. (TW), Kimon (4), Thor, Hendrik (1), Lasse, Philip (7), Willi K. (2), Luca, Lennox, Leon (2), Maxi (1)

 

21.09.2019 HC Bad Liebenwerda vs. HSG RSV Teltow Ruhlsdorf 21:28

Zum zweiten Auswärtsspiel ging es nach Bad Liebenwerder, wieder eine weite Fahrt.

Es entwickelte sich ein spannendes Spiel. Zu Anfang konnte Bad Liebenwerder sehr gut mithalten und ging sogar in der Anfangsphase einige Male in Führung. Dies lag vor allem an unserer völlig desolaten Chancenverwertung. Es gab schöne Spielzüge und schöne Einzelaktionen, aber der Torwurf war eine einzige Katastrophe. Es war auch nicht so, dass der Heimtorwart sein Tor magisch verriegelt hatte, die Bälle flogen einfach reihenweise neben das Tor. Um so erstaunlicher war es, dass wir nach 17 Minuten 9:4 führten. Ein riesiges Lob geht hier in die Richtung von unserem Keeper Willi, der einen Ball nach dem anderen hielt. Es wurde weiter mit der Chancenverwertung gekämpft, aber wir schafften es ein 11:9 in die Kabine zu retten.

Nach der Halbzeitpause kassierten wir sogar noch einmal den Ausgleich zum 11:11.

In der 31. Spielminute machte es dann „KLICK“ wir warfen unser erstes Tor der 2.Halbzeit und setzten uns daraufhin schnell mit 4 Treffern ab. Diesen Vorsprung ließen wir uns nicht mehr nehmen und konnten ihn sogar noch auf 7 Tore zum Endstand von 28:21 ausbauen.

Festzuhalten ist, dass dieses Spiel nicht so lange hätte spannend sein müssen, aber es hat auch gezeigt, dass wir uns so leicht nicht von unserem Weg abbringen lassen und kämpfen geht eh immer.

Es spielten: Willi F. (TW), Moritz (7), Kimon (3), Thor (4), Lasse (6), Willi K. (3), Lennox (2), Leon (1), Maxi (2), Luca

 

28.09.2019 HSG RSV Teltow Ruhlsdorf vs. Vfb Doberlug Kirchhain 35:30

Das Heimspiel gegen Doberlug-Kirchain.

Die Gäste hatten schon in ihren bisherigen Saisonspielen gezeigt, dass sie über einen starken Angriff verfügen. Allerdings sah man auch, dass sie auch immer viele Gegentreffer hinnehmen mussten. Dies sollte sich auch in unserem Spiel zeigen. Wir liefen ständig einem Rückstand hinterher und schafften in der 20. Spielminute erstmals den 13:13 Ausgleich. Bis zur Halbzeit konnten wir noch einen 3 Tore Vorsprung (16:13) herausspielen.

Zu Beginn der 2. Halbzeit gleichte dann Doberlung nochmal zum 20:20 aus. Wir hielten in der Folge immer einen kleinen Vorsprung, wobei es uns nicht gelang den Rechtsaußen des Gegners in den Griff zu bekommen, der bis zum Ende des Spiels 13 Treffer erzielen konnte. Wir konnten das Spiel letztendlich verdient mit 35:30 gewinnen.

Die Erkenntnisse aus dem Spiel sind schnell zusammengefasst: spielerisch wird es immer besser, aber auch die Deckung gehört zum Handball.

Es spielten: Willi F. (TW), Moritz (10), Kimon (3), Thor (5), Lasse (2), Lennox (1), Hendrik (4), Maxi (3), Jannes, Luca (7)

 

02.11.2019 HSG RSV Teltow Ruhlsdorf vs. HC Neuruppin 28:23

Nach einem Monat Pause empfingen wir am 02.11. den HC Neuruppin. Es sollte eine sehr intensive und hitzige Partie werden.

Was war passiert?

Es entwickelte sich von Anfang an eine spannende Partie in der unsere Gäste zeigten, dass sie die Punkte nicht kampflos bei uns lassen werden. Wobei die Jungs das Thema Kampf einige mal übertrieben und dafür auch zurecht 2 -Minuten- Strafen kassierten. Es war eine wirklich enge Partie und wir konnten erst zum Ende der ersten Halbzeit einen 2 Tore Vorsprung (13:11) herausspielen.

In der 31.Minute kam es dann zu einem unnötig harten Foul durch einen Neuruppiner Spieler, dass zurecht mit einer glatt roten Karte geahndet wurde. Leider kam es in der Folge zu völlig unbegreiflichen Schmährufen der sogenannten Neuruppiner Fans, was unserer Meinung nach im Handball nichts zu suchen hat. Wir ließen uns davon allerdings nicht aus der Ruhe bringen und konnten den Vorsprung immer weiter ausbauen und am Ende völlig verdient mit 28:23 gewinnen.

Trotz eines etwas dünnen Kaders haben wir in diesem Spiel den Kampf angenommen und das Spiel, auch dank Willis 3 gehaltener 7Meter, für uns entschieden.

Es spielten: Willi F. (TW), Luca (4), Moritz (6), Thor (2), Maxi (1), Lennox (2), Hendrik (6), Lasse (4), Philip (3)

 

10.11.2019 Oranienburger HC vs. HSG RSV Teltow Ruhlsdorf 18:45

Ein Sieg war fest eingeplant.

Die Jungs aus Oranienburg hielten bis zur 9. Minute, zum Zwischenstand von 6:6, sehr gut mit. Danach fing unsere Angriffsmaschine an zu laufen und wir ließen den Oranienburgern keine Chance mehr. Zur Halbzeit stand es dann auch verdient 22:10.

Die 2. Halbzeit lief genauso weiter, wie die erste geendet hatte, Tor um Tor wurde sich weiter abgesetzt. Es gab keinen Bruch im Spiel und ein Konter nach dem anderen wurde in Richtung des Oranienburger Keepers gelaufen. Erfreulicherweise konnten sich alle Feldspieler in die Torschützenliste eintragen und so konnte das Spiel auch in der Höhe völlig verdient mit 45:18 gewonnen werden.

Aus dem Spiel kann man mitnehmen, dass das Torverhältnis jetzt endlich positiv ist und wir diesmal eine sehr gute Torausbeute hatten.

Es spielten: Willi F. (TW), Willi K. (9), Jannes (2), Moritz (14), Kimon (9), Lennox (2), Luca (4), Lasse (4), Philip (1)

 

23.11.2019 HSG RSV Teltow Ruhlsdorf vs. SV 63 Brandenburg-West 39:17

Gegen das Tabellenschlusslicht sollte schnell für klare Verhältnisse gesorgt werden. Allerdings dauerte es bis zur 11. Minute, dass wir uns eine 4 Tore Führung (9:5) erspielen konnten. Die Gäste hatten schon in der 3. Minute Glück als Moritz bei einem Konter völlig frei gefoult wurde und diese unnötige Aktion nur mit einer 2 Minutenstrafe geahndet wurde.

Was generell auffiel, war die übertriebene Härte der Brandenburger. Ständig wurde geschubst oder in den Wurf Arm gegriffen. Selbst beim Stand von 35:14 gab es noch eine völlig unnötige 2 Minutenstrafe. Von der Brandenburger Bank wurde dieses Verhalten leider sogar noch angefeuert.

Diesem ganzen Ärger zum Trotz, setzten wir uns immer weiter ab, zu einem letztendlich verdienten 17:8 Halbzeitstand.

In der 2. Halbzeit zogen wir gegen spielerisch limitierte Gäste immer weiter davon. Am Ende gewannen wir das Spiel auch in der Höhe völlig verdient mit 39:17.

Die Angriffsmaschinerie läuft erfreulicherweise zur Zeit auf Hochtouren. Wir hoffen, dass das so bleibt.

Es spielten: Willi F. (TW), Lennox, Maxi, Jannes (1), Moritz (7), Thor (3), Luca (3), Hendrik (5), Kimon (11), Lasse (6), Philip (3)

 

30.11.2019 HSV Oberhavel vs. HSG RSV Teltow Ruhlsdorf 19:20

Mit einem auf Grund von Krankheit und Verletzungen, stark dezimierten Kader fuhren wir nach Oberhavel. Lediglich 7 C1 Spieler standen uns an diesem Tag zur Verfügung, sodass wir uns mit Leo und Neels Unterstützung aus unserer D1 holten.

Das Spiel startete schleppend. Nach zuletzt sehr guten Partien, war das Teltower Spiel an diesem Tag wieder einmal geprägt von technischen Fehlern und ungenauen Torabschlüssen. Sodass wir lediglich mit einer 10:9 Führung in die Halbzeitpause gehen konnten.

Der Start in die 2. Halbzeit lief besser, so dass wir uns bis zur 32. Minute mit 6 Toren absetzen konnten (16:10). Leider fielen wir dann wieder in die Muster der ersten Halbzeit zurück und so schafften wir es in den restlichen 18 min des Spiels den Ball nur noch 4 mal im gegnerischen Tor unterzubringen. Und so langen wir kurz vor Ende der Partie nur noch mit einem Tor in Führung. Zu verdanken haben wir unseren Sieg unserem Torwart Willi, der mit zwei überragenden Paraden kurz vor Abpfiff den Sieg festhielt.

Abschließend ist zu sagen, dass wir wieder einmal deutlich unter unseren Möglichkeiten gespielt haben. Unsere Leistung muss sich in den nächsten Spielen deutlich steigern, um weiter den Anschluss an die Tabellenspitze zu halten.

Es spielten: Willi F., Maxi (6), Leo, Thor (2), Neels (1), Kimon (6), Luca (2), Lasse, Philip (3)

 

08.12.2019 1. VfL Potsdam vs. HSG RSV Teltow Ruhlsdorf 29:15

Am vorletzten Spieltag des Jahres, ging es zu den Sportschülern nach Potsdam.

In der ersten Halbzeit konnten unsere Jungs noch recht gut mit den Potsdamern mithalten. Es wurden einige schöne Chancen herausgespielt. Leider kam es auch wieder zu vielen Technischen Fehlern, was sicherlich auch auf das ungewohnte Spielen mit Kleber am Ball zurückzuführen war. In der Abwehr wurde gut gearbeitet, sodass die Potsdamer bis zur Halbzeit lediglich 11 Tore erzielen konnten.

In der zweiten Halbzeit zeigte sich dann ein ganz anderes Bild. In der Abwehr zeigten unsere Jungs keinerlei Gegenwehr mehr und auch unser Angriff wirkte ungewohnt ideenlos. So konnte sich Potsdam mit einem 8:0 Tore lauf immer weiter absetzten. Sodass bereits nach 42 Minuten ein 29:11 auf der Anzeigetafel stand. In den letzten 8 Minuten konnte dann nur noch eine minimale Ergebniskorrektur betrieben werden, sodass wir verdient mit 29:15 verloren.

Festzuhalten ist, dass wir wieder einmal nicht in der Lage waren, gegen einen starken Gegner über 50 Minuten unser gesamtes Können zu zeigen. Dies gilt es im letzten Spiel des Jahres und vor allem auch in der Rückrunde besser zu machen, um sich auch weiterhin in der oberen Tabellenhälfte halten zu können.

Es spielten: Willi F. (TW), Lars, Maxi, Jannes, Moritz (6), Thor, Hendrik (1), Kimon (3), Yannic, Luca (3), Philip (2)

 

14.12.2019 HSG RSV Teltow Ruhlsdorf vs. 1. SV Eberswalde 20:29

Zum letzten Spiel des Jahres, empfingen wir den 1. SV Eberswalde. Wieder einmal erwartete uns ein körperlich überlegener Gegner.

Die 1. Halbzeit gestaltete sich sehr ausgeglichen. Keines der beiden Teams konnte sich absetzten und so ging es mit einer 11:13 Führung für die Gäste aus Eberswalde in die Pause.

In der zweiten Halbzeit gelang es unseren Gästen, sich allmählich immer weiter ab zu setzten, was vor allem auf mangelnde Abwehrarbeit unsererseits zurückzuführen ist. Und auch im Angriff wirkten wir zunehmend kraftlos. Und so mussten wir uns auch in diesem Spiel verdient geschlagen geben.

Es spielten: Willi F. (TW), Maxi (2), Jannes (4), Moritz (1), Thor, Lennox (1), Hendrik (5), Marcus, Kimon (6), Philip (1)

 

Mit insgesamt 4 Niederlagen und 6 Siegen, beendet unsere mjC die Hinrunde auf dem 5. Tabellenplatz der Oberliga. Nun gilt es, sich in der Rückrunde noch einmal zu steigern, technische Fehler zu verringern und die Abwehrarbeit zu verbessern. Außerdem muss es das Ziel sein, auch gegen die stärksten Teams der Liga, über 50 Minuten volle Leistung abzurufen.

Dies können wir gleich am 1. Spieltag der Rückrunde unter beweis stellen. Am 18.01.2020 empfangen wir die Sportschüler aus Cottbus in der Steinweg Grundschule.

« von 2 »