mJC1 verliert gegen die Sportschule Potsdam

HSG RSV Teltow-Ruhlsdorf  : 1.VfL Potsdam 17:27 (9:15)

Das Anfangsprogramm unserer C1 hat es wirklich in sich. Nach Cottbus am ersten Spieltag, mussten wir im zweiten Spiel gleich gegen die Sportschüler aus Potsdam antreten. Wie vermutet waren alle Spieler des älteren Jahrgangs anwesend, da der Sieg gegen Cottbus schon ein kleines Ausrufezeichen war.

In einer sehr körperbetonten Partie konnten unsere Jungs bis kurz vor der Pause sehr gut mithalten und die Sportschüler vor arge Probleme stellen. Nach anfänglichen Problemen mit dem Kreis und Mittelspieler der Potsdamer stellten wir uns besser ein und gingen in der 15. Minute in Führung (7:6). Danach wurde eine 2 Minuten Strafe gegen uns von Potsdam gnadenlos ausgenutzt und eine Auszeit beim Stand von 7:10 brachte nicht die gewünschte Wirkung. Durch ungenaue Pässe und unnötige technische Fehler brachten wir uns um ein gutes Halbzeitergebnis und kassierten in 5 Minuten 5 (zu) einfache Gegentore.

Unsere Jungs kamen gut aus der Pause und wollten sich Stück für Stück heranarbeiten. Leider fehlte in dieser Phase das Wurfglück und in der so hatte der 5-6 Tore Rückstand bestand. Ab der 35. Minute zahlten wir dem physisch geprägten Spiel Tribut und selbst eine doppelte Überzahl verflog mit 3 Fehlpässen und ohne eigenes Tor unserer sichtlich zermürbten Jungs. Potsdam setzte sich mit 10 Toren ab (11:21). Die letzten Kräfte wurden mobilisiert und durch ein paar beherzte Aktionen verkürzten wir noch einmal auf 7 Tore (15:22). Potsdam hatte jedoch eine volle Bank. Zwar mit jüngeren, aber frischen und schnellen Spielern, die am Ende der Partie noch einmal alles zeigen wollten und für die Gäste einen 10 Tore Sieg einfuhren.

Eine tolle Partie, in der den Jungs alles abverlangt wurde. Eine 10 Tore Niederlage haben sie nach ihrer kämpferischen Leistung dennoch nicht verdient und wäre mit etwas mehr Präzision beim Abschluss auch geringer ausgefallen.