Erfolgreicher Auftakt der wJA in der Brandenburgliga – deutlicher Auswärtssieg gegen MTV Altlandsberg – 22:32

Am 19.09. war es nun endlich soweit – dass neu geformte Team der weiblichen A-Jugend musste zum ersten Spiel der Saison die Auswärtsreise zum MTV Altlandsberg antreten.

Trotz anfänglicher Schwierigkeiten zu Beginn der Saison, sowohl sportlich wie auch Team-intern, hat sich da jetzt eine Mannschaft zusammengerauft, die unter der Führung von Sabine sich einiges für die kommenden Spiele vorgenommen hat. Man möchte sich unter anderem in der Brandenburgliga  fest im Mittelfeld etablieren. Und dass hier jeder mitzieht, sah man schon am angereisten Kader von 14 Spielerinnen, und zusätzlich von mehr als 20 mitreisenden Fans und Eltern.

Ziel war es, sich so gut wie möglich zu verkaufen. Altlandsberg war uns bis dato ein fast unbekannte Mannschaft, deren spielerisches und technisches Vermögen wir nicht einschätzen konnten. Auch zeigten uns bereits absolvierte Spiele in der Liga nicht wirklich das Kräfteverhältnis.

Also unverzagt auf die Platte und pünktlich 15:30 Uhr ging es los. Die Mädels agierten von Beginn an sehr diszipliniert und konzentriert, mit viel Übersicht und sehr gutem Spielverständnis. Nach 15 min hatten wir bereits mit 9:4 einen kleinen, aber komfortablen Vorsprung. Die Trefferquote war gut, zum größten Teil sehr gut ausgespielte Kombinationen. Und Lea – von Beginn an im Tor – entschärfte gleich mal 2 von 3 Strafwürfen. Nach einer kurzen „Verschnaufpause“ von beiden Teams – 5 min keine Tore, ging es dann bis zur Halbzeit auf 14:7 davon.

Wer jetzt dachte, dass der Gegner davon groß beeindruckt war, sah sich getäuscht. Altlandsberg kam hochmotiviert aus der Kabine und fing plötzlich an, dem Spiel etwas mehr Schnelligkeit zu „verpassen“. Schnelle Mitte oder Konter nach Fehlwürfen nutzten sie jetzt gnadenlos aus. Unterstützt wurden sie dabei leider auch von der zu trägen Rückwärtsbewegung unserer Mädels. Dieses Manko gilt es schnellstens abzustellen. Bis Mitte der zweiten Halbzeit hatte so der Gegner die Oberhand. Und da machte sich dann auch bei uns etwas Unsicherheit breit. Zu schnell abgeschlossene Angriffe, Fehlwürfe häuften sich, Deckung zu leicht ausrechenbar – also Zeit für eine Auszeit. Danach haben wir den Faden wiedergefunden, und das Spiel letztendlich hochverdient mit 32:22 gewonnen. Alle mitgereisten Spielerinnen waren im Einsatz – und man hat gesehen – hier steht ein Team auf dem Platz, was wirklich viel Spaß miteinander hat und sich gegenseitig pusht. Das macht Lust auf mehr Erfolg.

Fazit: Die Mädels gewinnen souverän ihren ersten gemeinsamen Auftritt, was keiner – ob Trainerin, Spielerinnen, Eltern bzw. Fans so erwartet hätten. In einem größtenteils sehr fair geführten Spiel, was auch der guten Leistung der Schiedsrichter zu verdanken ist, fahren wir die ersten wichtigen Punkte der Saison ein. Weiter so!

Es spielten:

Lea(TW), Celine(TW), Alina(6), Gina(5), Kimi(8), Jojo, Cori(1), Nessi(11), Marika, Victoria, Patricia, Hannah, Emily(1), Annika

JS

image1