TECHNISCHE FEHLER WAREN DAS VERHÄNGNIS

Nun war es endlich soweit. Zum ersten Auswärtsspiel der Saison 2020/21 ging es für die 1. Frauen der HSG RSV Teltow/Ruhlsdorf am vergangenen Samstag, den 10.10.20, nach Werder. Der HV GW Werder empfing die Damen aus Teltow um 16.00 Uhr zum Anpfiff. Im Gegensatz zum ersten Heimspiel, wo keine Zuschauer erlaubt waren, war die Halle in Werder gut besucht und die Trommler standen bereit.

Obwohl die Damen aus Teltow überaus motiviert, aber auch sehr nervös, in die Begegnung starteten, konnte die HSG keinen Nutzen daraus ziehen. Erst in der 10. Minute gelang den HSG-Frauen das erste Tor (6:1). Die Teltower Damen waren viel zu sehr damit beschäftigt, den Ball sauber zu ihren Mitspielerinnen zu passen und ihre Gedanken im Kopf zu sammeln. Auch in der Abwehr lief das Spiel nicht ganz so optimal. Im Angriff schlichen sich immer mehr technische Unsicherheiten ein und führten dazu, dass die Teltowerinnen bis zur Pause teilweise mit neun Treffern in Rückstand gerieten. So ging es mit einem Halbzeitstand von 15:7 in die Kabine.

In der Halbzeitpause verwiesen die beiden Trainer in ihrer Ansprache auf die Werte, die die Teltower Damen ausmachen und benötigen, um das Spiel zu kippen: Teamgeist, Verantwortung, Spaß, Vertrauen, Kampfgeist und vor allem Herz beim Spiel. Die harte Vorbereitung sollte sich auszahlen und so gingen die 1. Frauen der HSG RSV Teltow/Ruhlsdorf in die zweite Halbzeit.

Nach Wiederanpfiff sollte konzentriert gestartet werden, um Tore aufzuholen und den Gegner zu verunsichern. Zwischendurch schafften es die 1. Frauen der HSG RSV Teltow/Ruhlsdorf den Ball im Tor zu platzieren. Selbst die drei 2-Minuten-Strafen konnten die Teltowerinnen nicht abbringen, auf 21:16 zu verkürzen. Anschließend wurden einfache Ballverluste sowie technische Fehler und Fehlpässe durch einen Tempogegenstöße durch den HV GW Werder gnadenlos genutzt.  Die Frauen aus Werder bauten den Vorsprung stetig, durch ihr schnelles Umschaltspiel aus und gewannen somit verdient mit 30:21.

Für das kommende Spiel müssen dringend technische Fehler und Ballverluste reduziert werden. Zudem muss der Kampfgeist, trotz großen Rückstands weiter um jeden Ball zu kämpfen und gemeinsam füreinander einzustehen, in die nächsten Partien mitgenommen werden. Während der Herbstferien müssen sich die 1. Frauen der HSG RSV Teltow/Ruhlsdorf auf das zweite Heimspiel gegen den BFC Preußen konzentrieren.

 

Fotos: Dirk Andres