Erste Saisonniederlage

Am Samstag, den 18.1.2020, spielte unsere 1. Frauenmannschaft gegen den Tabellendritten SV LOK Rangsdorf. Ungeschlagen in der ersten Hälfte der Saison, starteten unsere Frauen fit ins neue Jahr.

Die erste Halbzeit begann sehr ausgeglichen. Die fehlende Konsequenz im Abschluss führte dazu, dass sich unsere ersten Frauen erst ab der 20. Minute absetzen konnten. So gelang es ihnen mit vier Toren Vorsprung in die Halbzeitpause zu gehen (10:14).

Die Frauen der HSG starteten souverän in die zweite Halbzeit. Durch ein hohes Tempo konnten sie ihren Vorsprung halten und sogar ausbauen. In der 37. Minute gelang den Teltowerinnen ein 5-Tore-Vorsprung durch Josephine Kühne (15:20). In dieser Phase war es schwierig für die Rangsdorferinnen mitzuhalten. Jedoch konnten die Gastgeberinnen in der Mitte der zweiten Halbzeit wieder gleichziehen (21:21). Ab diesem Zeitpunkt lag die HSG immer wieder mit ein bzw. zwei Toren in Führung. In den letzten Minuten des Spiels fehlte zunehmend der konsequente Abschluss zum Tor. Dazu kamen technische Fehler, die die Gastgeberinnen, welche von ihren Fans lautstark unterstützt wurden, sofort zu nutzen wussten. So endete ein spannendes Spiel am Ende mit 28:30 und ist somit die erste Niederlage in der Saison 2019/20 für unsere Frauen der HSG.

Wer das Deutschland-Kroatien Spiel am Samstagabend verfolgt hat, weiß wie ärgerlich es ist, eine konstante Führung in den letzten Spielminuten aus der Hand zu geben.
Für kommenden Samstag, den 25.01.20 heißt es nun für die ersten Frauenmannschaft, dieses Spiel abzuhaken, in den verbleibenden Trainingseinheiten zur gewohnten Konsequenz zurückgelangen und mit noch größerer Motivation die 2. Frauenmannschaft vom MTV 1860 Altlandsberg zu empfangen.

Kommt gerne am Samstag um 16:15 Uhr in der Zille „Hölle“ vorbei, um unsere 1. Frauenmannschaft zu unterstützen.