Sieg gegen den Aufsteiger aus Potsdam

Am vergangenen Samstag, dem 26.10.2019, empfing unsere 1. Frauen in der Zille Hölle den frisch gebackenen Verbandsligameister und somit Aufsteiger HSC Potsdam. Motiviert wollten unsere Damen ihre Siegesserie fortsetzen und 2 Punkte vor heimischer Kulisse einfahren.

Die erste Halbzeit des Spiels gestalteten sich ausgeglichen. Unsere Frauen starteten mit vielen Fehlern und Unkonzentriertheit, vor allem in der Abwehr, was der Gegner zu verwerten wusste. Keine der Mannschaften konnte sich absetzen. Über die Stationen 8:8 in der 18. Minute und 13:13 in der 25. Minute schafften es die Gäste des HSC Potsdam sich eine 2-Tore Führung bis zum Halbzeitpfiff zu erspielen (15:17).

Mehr Konzentration im Zusammenspiel und ein aggressiveres Auftreten in der Abwehr waren nun gefragt, um den Rückstand in einen Sieg umzuwandeln.

Angespornt und mit Siegeswillen ging es in die zweite Halbzeit. Durch eine bessere Absprache in der Abwehr und gut herausgespielten Aktionen im Angriff gelang es unseren Damen, in den ersten 15 Minuten der zweiten Hälfte, den 2-Tore Rückstand in eine 3-Tore Führung zu drehen. Die Gäste ließen sich davon jedoch nicht beeindrucken und auch die Fehler häuften sich auf Seiten der HSG wieder, wodurch der HSC Potsdam in der 53. Minute den Ausgleichstreffer zum 25:25 erzielen konnte. Nun hieß es Zähne zusammenbeißen und miteinander Kämpfen, um die 2 Punkte in der Zille Hölle zu behalten. Gesagt – getan. In den letzten Minuten des Spiels konnten sich unsere Frauen, durch enormen Kampfgeist, noch einmal einen 3-Tore Vorsprung aufbauen. Am Ende der zweiten Halbzeit stand somit ein 32:29 für unsere Damen auf der Anzeigetafel.

Demnach befindet sich nach 6 Spielen die 1. Frauen der HSG/RSV Teltow Ruhlsdorf ungeschlagen auf dem 1. Tabellenplatz.

Am 10.11.2019 geht es dann auswärts gegen den Oranienburger HC ran, wo die HSG die nächsten 2 Punkte mit nach Hause nehmen möchte.

« 1 von 2 »