weibliche Jugend D1 – Erste Spiele erfolgreich

Nun endlich stand am Sonntag, 04.10.2015 der erste Punktspieltag dieser Saison für die Mädchen der D1 in Potsdam an.

Nachdem das Vorbereitungsturnier in Berlin, bei denen wir gegen spielstarke Teams antreten sollten, kurzfristig abgesagt wurde, waren wir uns ob unserer Spielstärke nicht ganz sicher.

Da die Vorbereitungsphase auf die neue Saison nach den Ferien nur kurz war, konnten leider nicht alle notwendigen Elemente für ein erfolgreiches Spiel gefestigt werden.

Unser erster Gegner an diesem Tag war der Gastgeber HSC Potsdam.

Nach einer kurzen Phase des Abtastens legten unsere Mädchen los wie die Feuerwehr und am Ende stand ein sehr deutlicher 35:8 Sieg für uns auf der Anzeigetafel der altehrwürdigen Sporthalle an der Potsdamer Heinrich-Mann-Allee.

Besonders gefallen hat dem Trainerteam Michael Kobe und Tina Hildebrandt, das es bei einem Spielerwechsel keinen Bruch in unserem Spiel gab.

Direkt im Anschluss an das Spiel gegen Potsdam hatten wir das erste große Highlight in dieser Saison. Gegner waren die Falkenseer Mädchen.

In der vergangenen Saison waren die Spiele gegen Falkensee die spannendsten Ligaspiele. Leider haben wir auch alle Spiele am Ende verloren.

Die ersten Minuten gingen so auch wieder deutlich an Falkensee.

Geprägt von leichten Ballverlusten luden wir Falkensee zu einfachen Toren ein.

Stand nach zehn Minuten – 3:4 für Falkensee.

Danach jedoch waren unsere Mädchen aber hellwach und kamen mit der defensive Abwehr der Falkenseer Mädchen immer besser zurecht.

Am Ende der ersten Halbzeit stand dann ein 8:4 für uns.

Nach dem „Pausentee“ ging es gleich mit demselben Eifer weiter und wir konnten uns bis zum 11:4 absetzen. Dann entspannten auch die Trainer und trauten sich auch die bisher in diesem Spiel nicht eingesetzten Spielerinnen auf die „Platte“ zu schicken.

Warum eigentlichen diese Vorsicht? Wie schon im vorhergehenden Spiel gegen Potsdam haben sich  auch diese Mädchen gegen Falkensee keine Blöße gegeben und so stand am Ende ein hochverdienter 16:12 Erfolg für uns.

Spätestens nach den Spielen gegen Brandenburg werden wir aber in der Tabelle an der Stelle entsprechend unserer Spielstärke stehen.

Es spielten: Bella (Tor); Josi, Toni, SoSo, Sophie, Hannah, Pauline, Vivien, Alicia, Mimi, Merle, Leonie und Eva

 

Michael Kobe