Männliche E-Jugend gewinnt Mühl-Cup in Ludwigsfelde

Am vergangenen Samstag fuhren wir zur Vorbereitung auf Warnemünde zum Mühl-Cup nach Ludwigsfelde. Aufgrund der hohen Anzahl an Spielern traten wir mit 2 Mannschaften an um allen Spielern so viel Spielzeit wie möglich zu geben.

Unsere 2. Mannschaft, die zum Großteil aus der E-Jugend der nächsten Saison bestand, hatte es im ersten Spiel mit Ludwigsfelde (Turnierzweiter) zu tun. Noch sehr unsicher und ohne ihre „Großen“ gab es eine herbe 15:0 Niederlage. Doch von Spiel zu Spiel entwickelte sich unsere junge E und erspielte sich viel schöne Torchancen. Dennoch reichte es auch gegen Dahlewitz, Rangsdorf & Frankfurt nicht zum Sieg. Highlight für alle war dann das letzte Spiel gegen die 1.Mannschaft. Da sich die Jungs aus dem Training kennen, entwickelte sich eine ansehnliche Partie mit vielen schönen Toren. Zwar mit dem besseren Ende für die Erste, aber das war allen egal. Hauptsache Handball spielen und so viel Spielerfahrung wie möglich sammeln.

Die Erste Mannschaft bekam es im 1.Spiel mit dem bisher unbekannten Gegner aus Frankfurt zu tun. Nach einem Blitzstart (4:0 nach 3 Minuten) flachte das Spiel ab und bis zum 5:9 Endstand sahen die mitgereisten Eltern ein ausgeglichenes Spiel.

Im zweiten Spiel gegen Ludwigsfelde zeigten unsere Jungs dann ihre beste Turnierleistung. Hoch motiviert und über die gesamte Spielzeit aktiv auf dem Feld ließen wir den Gastgebern keine Zeit zum Luftholen und siegten überraschend hoch mit 11:2.

Nach einem 5:3 Sieg gegen Dahlewitz, bei dem uns der kleine Torwart etliche Male mit seinen Glanzparaden zum verzweifeln brachte und einem 13:4 gegen unsere Zweite ging es im letzten Spiel gegen Rangsdorf um Sekt oder Selters.

Und unsere Jungs zeigten Nerven. Nach 30 Sekunden stand es bereits 0:2 für die Rangsdorfer und dieser Vorsprung hielt auch noch bis zum 4:6. Doch heute waren wir einfach nicht zu schlagen. Unbeirrt durch den Rückstand erkämpften sich die Jungs den Ausgleich um dann das Zepter in die Hand zu nehmen und Tor für Tor davon zu ziehen. Nach dem Abpfiff leuchtete ein hart erarbeiteter 14:9 Sieg an der Anzeigetafel, welcher den Turniersieg bedeutete.

Unsere beiden Mannschaften lagen sich freudestrahlend in den Armen und ließen sich von ihren Fans ordentlich feiern.

Bei der Siegerehrung gab es noch eine Überraschung für Paul, denn er wurde für seine abgeklärte und übersichtliche Spielweise zum besten Spieler des Turniers gekürt.

PS: Das gleiche Kunststück gelang Dorian dann am Sonntag, als er bei der D-Jugend aushalf.

Es spielten mit: Hannes, Philip, Paul, Ben, Tom, Dorian, Fabian, Lasse, Finn, Johan, Marko, Max, Mattis, Benni, Leo & Julian

2015-06-06_12-30-01 2015-06-06_12-37-13 2015-06-06_12-43-43 2015-06-06_13-02-38 DSC_5434.JPG (1)